Der Tanzhafen

Hintergrund und
Entstehungsgeschichte...

„Wie zwei Löwen zu dem Anker kamen …“

Storybild - U&M

Im Frühsommer 2013 lernten sich Ute Mai und Matthias Radtke in der Fachschulausbildung für Tanz-, Gymnastik- und Bewegungspädagogik (mit Schwerpunkt Bewegungstherapie) bei Impuls e.V. in Bremen kennen. Zwischen den beiden entstand bald eine enge Freundschaft, die als Basis ein verwundertes Gespräch – nicht nur über das gemeinsame Sternzeichen Löwe – sondern auch über den gemeinsamen Geburtstag fand. Die sehr selbstkonfrontative Ausbildungszeit schweißte die beiden zusammen und früh wurde aufgrund von Parallelen, gemeinsamen Ansichten und Ideen über eine geschäftliche Partnerschaft nachgedacht.

Kurz vor Halloween im Jahre 2014 war es dann so weit: Fast per Zufall erfuhren die beiden davon, dass das Tanzstudio Anne Wegner, welches in der Alten Hafenstraße eine jahrelange Tradition vertrat, zum Verkauf stand. Ute und Matze ahnten zu diesem Zeitpunkt nicht, dass sie sich so schnell mit der damaligen Inhaberin, Frau Claudia Addix-Pokall, einig werden würden. Da Ute im Bereich Ballett ihren leidenschaftlichen Schwerpunkt fand und Matze seit weit mehr als einem Jahrzehnt als Karateka aktiv war, erschien es ihnen fast wie Schicksal, dass beides vor Ort bereits vertreten war und so trauten sie sich: Obwohl im Frühjahr 2015 der staatliche Abschluss seine Vorbereitung forderte, erwies sich die Freundschaft auch als geschäftstüchtig genug, um entlang aller Hürden zielsicher auf eine Betriebsübernahme zuzusteuern, die zum 1.7.2015 erfolgte.

In der Zwischenzeit hatten sie im November des Vorjahres im Bremer Schlachthof ein Duett im Rahmen des Tanzabschlusses ihrer Fachschulausbildung aufgeführt. Es trug den Namen „On&On“, was den beiden seitdem ein Motto geworden war.